ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:15 Uhr

Veranstaltungsvorschau
Konservatorium feiert  50 Jahre Kindermusical

 Der Direktor des Konservatoriums, Gabriel Zinke, mit dem Programmflyer.
Der Direktor des Konservatoriums, Gabriel Zinke, mit dem Programmflyer. FOTO: LR / Aenni Meißner
Cottbus. Musikschule feiert in unterschiedlichen Konzerten seine Besten und denkt schon jetzt an Weihnachten. Von Aenni Meißner

(aem) Im Konservatorium ist das neue Schuljahr schon voll im Gange. Jetzt präsentierte Direktor Gabriel Zinke die Veranstaltungen für das erste Halbjahr. Alle haben das Ziel, Vielfältigkeit zu demonstrieren und die besten Musiker zu präsentieren. Es gehe um „Talentförderung“, sagt Gabriel Zinke.

Das spiegelt sich bereits in der ersten Veranstaltung wider. Am  21. September findet ganztägig ein Workshop für Kammermusik, Korrepetition und Solisten statt. Das öffentliche Abschlusskonzert folgt um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zum 28. Mal wird auch das Benefizkonzert veranstaltet, mit dem das Albert-Schweitzer-Spital Lambarene unterstützt werden soll. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr am 26. September.

Ein besonderer Höhepunkt in diesem Jahr sind die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Kindermusicals. Geplant ist eine Jubiläumsgala am 29. September um 15 Uhr, deren Schirmherrschaft Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) übernommen hat. An dem Musical wirken 173 Akteure mit, 50 davon sind ehemalige Mitglieder. Jedes der 50 Jahre wird in der Veranstaltung thematisiert. „Das wird sehr spannend für uns alle“, erklärt Ronny Schröter, Ensemblemanager des Cottbuser Kindermusicals. Jeder sei herzlich eingeladen. Der Großteil der Tickets ist aber bereits verkauft.

Auch auf die gute Vernetzung des Konservatoriums mit Schulen und Kirchen sei man stolz, erzählt Gabriel Zinke. Sie sehen sich „der kulturellen Tradition verpflichtet“. Daher wird in der Kirche St. Marien Friedenskönigin am 27. Oktober um 16 Uhr ein geistliches Konzert stattfinden. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten. Das „Comicaze“ sei ebenfalls ein langjähriger Partner, weshalb dort am 7. November um 20 Uhr „die besten Talente im Bereich Pop-Gesang und -Musik“ auftreten, berichtet der Direktor.

„Musische Bildung lohnt sich“, meint er. Das zu zeigen, sei oberstes Anliegen des Konservatoriums. Eine Gelegenheit dafür bietet sich am 16. November um 17 Uhr. Bei freiem Eintritt präsentieren sich die Besten des Konservatoriums.

Die allseits beliebten Weihnachtskonzerte wird es auch in diesem Jahr wieder geben. Am 5. und 6. Dezember, jeweils um 17.30 Uhr, starten dazu die Jüngsten mit der „Nikolausmusik“. Besonders Familien mit kleinen Kindern dürfen sich auf einen „illustren Abend“ freuen, findet Gabriel Zinke. Am 8., 14. und 15. Dezember bringen das Jugendsinfonieorchester, die Chöre und die Solisten die Menschen in Weihnachtsstimmung. Das große Weihnachtskonzert beginnt jeweils um 17 Uhr. Der Kartenverkauf startet am 16. November (maximal vier Karten pro Person). Es lohnt sich schnell zu sein, denn die Tickets sind heiß begehrt und in der Regel bereits am ersten Tag ausverkauft.

Das Cottbuser Kindermusical wartet dann am 15. Dezember um 16 Uhr mit „Zauber der Winterweihnacht“ auf. Karten sind bereits bei Cottbusservice erhältlich. Das Jahreskonzert der KonBigBand findet am 19. Dezember um 19.30 Uhr statt. Der ganztägige Workshop am 11. Januar 2020 dient bereits als Vorbereitung für den regionalen Ausscheid von „Jugend musiziert“, der vom 23. bis 25. Januar in Guben stattfindet. Der Brandenburger Landeswettbewerb wird dann vom 19. bis 21. März in Cottbus ausgerichtet.