| 02:33 Uhr

Konservatorium bestätigt Spitzenposition im Land

Über einen Sonderpreis für die höchste Wertung in der Kategorie Streicher-Ensemble durften sich Tobias Schöne, Dorothea Reinkensmeier, Martha Schützka und Clara Last (v.l.) freuen.
Über einen Sonderpreis für die höchste Wertung in der Kategorie Streicher-Ensemble durften sich Tobias Schöne, Dorothea Reinkensmeier, Martha Schützka und Clara Last (v.l.) freuen. FOTO: Michael Helbig/mih1
Cottbus. Das Cottbuser Konservatorium hat im jüngsten Landeswettbewerb "Jugend musiziert" seine Spitzenposition erneut bestätigt. Beim Abschlusskonzert am Samstag im Großen Haus des Staatstheaters konnten Solisten und Ensembles der Bildungsstätte 25 Erste Preise entgegennehmen. Ulrike Elsner

21 von rund 60 Delegierungen zum Bundeswettbewerb gingen nach Cottbus.

353 Kinder und Jugendliche aus ganz Brandenburg hatten nach Angaben des Verbandes der Musik- und Kunstschulen Brandenburg am Wettbewerb teilgenommen. "Die Stadt Cottbus war nicht nur organisatorisch bestens auf das Landesfinale im größten deutschen Nachwuchswettbewerb vorbereitet, sondern freute sich auch über besonders viele Preise für Schüler des Konservatoriums", konstatierte Verbandssprecherin Katja Bobsin.

Besonders stark zeigten sich laut Konservatoriumsdirektor Gabriel Zinke die Streicher-Ensembles. Drei konnten sich über Erste Preise freuen, zwei von ihnen mit der Höchstpunktzahl 25. Das Ensemblespiel spiele eine wichtige Rolle in der Ausbildung, sagte Zinke. Abgesehen vom pädagogischen Effekt steigere es die Auftrittsmöglichkeiten und den Wert für die Gesellschaft.

Ergebnisübersicht unter: www.jumu-brandenburg.de