(red/noh) Die Bündnisgrünen haben am 16. Februar auf einer Mitgliederversammlung in Cottbus ihre Kandidaten für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung gewählt. Insgesamt treten in Cottbus 53 Personen für Bündnis 90/Die Grünen zur Kommunalwahl an, 23 davon sind Frauen. Mehr als die Hälfte (29) der bündnisgrünen Bewerber um ein Stadtverordnetenmandat sind parteilos. Folgende Personen belegen in den vier Wahlkreisen jeweils die Plätze eins und zwei: Wahlkreis 1 – Gudrun Breitschuh-Wiehe und Jan Bahnsen, Wahlkreis 2 – Hans-Joachim Weißflog und Ricarda Budke, Wahlkreis 3 – Barbara Domke und Christoph Goltz, Wahlkreis 4 – Dr. Martin Kühne und Petra Weißflog. „Unsere Stadt steht in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen: Der notwendige Strukturwandel, die demografischen Veränderungen, die Digitalisierung unserer Lebens- und Arbeitswelt werden vieles verändern, bergen aber vor allem große Chancen. Deshalb kämpfen wir für eine weltoffene, grüne und kulturell attraktive Stadt, damit Cottbus wächst und eine Zukunft hat“, so Petra Weißflog, Vorsitzende des Kreisverbandes. Das Wahlprogramm, das vor der Kandidatenaufstellung beschlossen wurde, steht unter dem Motto „Gutes Klima für Cottbus!“.