(pk) Der Stadtverordnete Richard Schenker ist aus der AfD-Fraktion ausgetreten. Das bestätigt der Cottbuser. Zu den Gründen wollte er keine Angaben machen. Auch nicht darüber, ob er noch Mitglied der Partei ist. Richard Schenker erklärt: „Mein Mandat als Stadtverordneter werde ich behalten.“ Damit wird er zunächst als Einzelabgeordneter im Stadtparlament sitzen. Die AfD-Fraktion bleibt trotz dieses Austritts mit zehn Sitzen die stärkste Kraft.