Die Summen klingen astronomisch, und – mal ehrlich – sie sind es auch. In einer zweiten Genehmigungsrunde gibt es jetzt knapp 300 Millionen Euro für Strukturwandel-Projekte von Brandenburger Kommunen. Es sind Zahlen, mit denen Kämmerer in den allermeisten Städtchen und Gemeinden der Lausitz erst wieder „rechnen lernen“ müssen. Viele von ihnen beherrschen vor allem das filigrane „Null-Summen-Spiel“.
Wer sich aber die Karrikatur ausm...