ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:37 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Kolumbianer beleidigt und mit Reizgas besprüht

Cottbus. Die Polizei sucht mit einem Bild nach Zeugen für einen ausländerfeindlichen Überfall in einem Cottbuser Linienbus. Demnach kam es bereits am 19. Dezember 2017 gegen 21:25 Uhr kurz vor der Haltestelle Gelsenkirchener Allee zu einer Straftat.

Nach Angaben der Polizei wurde ein 43 Jahre alter Mann aus Kolumbien wurde von einem Unbekannten beschimpft und beleidigt. Beim Aussteigen an der Haltestelle gab es einen erneuten Wortwechsel und der Unbekannte sprühte Reizgas ins Gesicht des Mannes. Die bisherigen Ermittlungen führten nicht zur Feststellung des Tatverdächtigen. Auf richterlichen Beschluss sucht die Polizei nun mit Bildern der Überwachungskamera des Busses nach dem Unbekannten.

Wer kennt diesen Mann und kann sachdienliche Hinweise zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort geben? Um Hinweise wird telefonisch unter der Rufnummer 0355 4937 1227 an die Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße gebeten. Mögliche Zeugen können dazu auch das Internet nutzen: www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben

(roe)