), 2:0 Mouen Ebongue (83.); Z: 167; S: Neugebauer (Dresden); Wacker: Büttner - Pawelke, Paulick, Gottwald, Rostock (86.Semke), Scholze, Voigt, Holz, Netzger (83.Backasch), Kowal, Kubis (58.Schrobback).

Gegen die aggressiv agierenden Gastgeber hielten die Ströbitzer gut dagegen. Bei beiderseits vielen Abspielfehlern wies der VfB kurz vor der Pause zwei Großchancen auf. Unmittelbar nach dem Wiederbeginn vergab Kowal, von Holz frei gespielt, die größte Möglichkeit für Wacker. Der optisch überlegene VfB machte dann, nach einer gut einstudierten Ecke und einem schnellen Konter nach Ströbitzer Ballverlust, den Sieg klar. Kolkwitzer SV - FSV Brieske/Senftenberg 2:1 (1:0).

T: 1:0 Fingas (32.), 2:0 Krüger (58.), 2:1 Gennermann (89.); Z: 94; S: Dornhauser (Königs Wusterhausen);

Kolkwitz: Choschzick - Streich, B.Goertz, Bagola, Röhr, Specht, Kuba, Krüger, Richter (81.Lehnik), Zittlau (46.Schreiber), Fingas.

Die Briesker präsentierten sich als echtes Spitzenteam, vergaben aber einige gute Möglichkeiten. Der KSV biss sich in das Spiel und ließ die Knappen, nachdem Fingas per 25-Meter-Schuss die Führung besorgte, kommen. Nach einem Einwurf setzte sich Krüger durch und legte nach. Brieske blieb dominant. Der KSV ließ, mit einer kompakt-disziplinierten Leistung und seinem starken Keeper Choschzick, lediglich das per Kopf erzielte Anschlusstor zu.

1. FC Guben - Storkower SC 3:1 (0:0). T: 1:0 Vu Tuan (53.), 1:1 Grossmann (61.), 2:1 Meyer (62.), 3:1 Jüngel (69.); Z: 70; S: R.Müller (Cottbus); Guben: Landmann - Schwärtzke, Nitschke, B.Schulz, Wessel, Löffler, Piotrowski (57.C.Hetzel), Jüngel, R.Pietka, Vu Tuan, Meyer (85.Fahrenkrug).

Die Gubener waren heiß, nach neun Niederlagen endlich wieder zu punkten, fanden aber erst über den Kampf zu ihrem Spiel. Chancen blieben ungenutzt, während die schwachen Storkower bei einem Lattenkopfball Pech hatten. Der Führung durch Vu Tuans Flachschuss folgte der baldige Ausgleich durch eine vom Wind beeinflusste Flanke. Im Gegenzug legte Vu Tuan für Meyers 2:1 vor. Jüngel staubte nach scharfer Eingabe von Schulz zum 3:1 ab.

Blau-Weiß Vetschau - SG Burg 3:2 (1:1). T: 1:0 L.Konzack (43./FE), 1:1, 1:2 Yigitusagi (44., 50.), 2:2 L.Konzack (60./HE), 3:2 Veit (90+2.); Z: 166; S: Sievers (Ludwigsfelde); Burg: Pöscha - Röder, Golnik, Lahr, Tob.Bubner (62.Zöllner), Schötzigk, Wiesner (53.Neumann), Valentin, Yigitusagi, Rost (65.Schulisch), Rodrigues Dos Santos.

Im umkämpften Spreewaldderby verhalf den Vetschauern ein Foulstrafstoß zur Führung. Burgs, mit Erfahrungen aus dem Profilager (Hannover, Aue) gesalbter, türkischer Neuzugang Yigitusagi drehte das Resultat zwar, doch ein, aus Burger Sicht unberechtigter, Handelfmeter brachte den Blau-Weißen den Ausgleich. Mit dem späten Gegentor der Platzherren nach Ecke blieb der gute Auftritt der SGB, nach zuvor schon immer knappen Resultaten, auch diesmal unbelohnt.