| 02:33 Uhr

Kleines Wunder nach Reisen

Nur ein paar Tage verreist – und schon erkennt man seinen alten Radweg nicht mehr? Sigrid Schmidt aus Ströbitz ist genau das Mitte September an der Ernst-Barlach-Straße passiert – und sie ist glücklich mit dem neuen Radweg. Im Herbst, wenn die Bäume ihre Laub fallen lassen, konnte es besonders matschig werden.

Nicht nur Radler aus Ströbitz, die in die Innenstadt radeln, sondern auch Touristen haben geschimpft, wenn ihnen der Schmutz bis an die Ohren spritzte. Nun ist der Weg durchweg neu asphaltiert "Auch die Hecke ist verschnitten, wir müssen nicht mehr ausweichen." Ein Lob auf die Stadt, ja, aber auch ein wenig Zugzwang. Die Dame ist reiselustig. Sollte nicht immer, wenn sie zurückkehrt, ein bisschen was … Die Ströbitzer würde es freuen. Und Reiselustige gibt es in allen Cottbuser Orts- und Stadtteilen.