ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:43 Uhr

Polizeikontrolle
Kleinbus-Transport endet mit einer Anzeige

Kolkwitz. Beamte der Autobahnpolizei haben am Montagmittag auf dem Parkplatz Eichower Fließ einen Transporter mit Anhänger kontrolliert, auf dem ein VW Caravelle transportiert wurde. Wie die Polizei informiert, habe der Verdacht der Überladung nahegelegen.

Der Anhänger war für ein zugelassenes Gesamtgewicht von zwei Tonnen zugelassen. Mit dem Kleinbus obendrauf sei dieses Gewicht um knapp 780 Kilogramm überschritten worden. Auch das Zugfahrzeug seir für diese Anhängelast nicht ausgelegt gewesen. Selbst ohne diese Verstöße hätte der 33-jährige Pole das Gespann nicht bewegen dürfen, so die Polizei weiter. Er besaß die erforderliche Fahrerlaubnisklasse BE nicht. Der Fahrer musste schließlich den Transport abbrechen und ein geeignetes Zugfahrzeug samt Anhänger organisieren. Er erhielt eine Anzeige wegen der Überladung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und muss eine Sicherleistung in Höhe von 400 Euro zahlen.

(red/pos)