ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Kita Sonnenblume wird Donnerstag bestreikt

Cottbus. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten in elf Kitas der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Südbrandenburg für Donnerstag, 23. Februar, in den Warnstreik gerufen. red/pk

Darüber informiert Gewerkschaftssekretär Ralf Franke. Betroffen sind demnach in Cottbus zwei Einrichtungen - die AWO-Kita Sonnenblume mit rund 200 Kindern und die AWO-Wohnstätte Am Brunschwigpark. Die Beschäftigten streiken demnach ab 6 Uhr ganztags. Während die Gewerkschaft nach eigenen Angaben für die Wohnstätte einen Notdienst garantiert, fällt die Betreuung im Kindergarten aus. Die Eltern seien vorab mit einem Brief über den Warnstreik informiert worden. Mit der Arbeitsniederlegung macht die Gewerkschaft Druck auf die AWO-Tarifgemeinschaft Brandenburg, mit der es laut Verdi auch in der fünften Verhandlungsrunde bislang nicht zu einer Einigung gekommen ist. Beim AWO Regionalverband Brandenburg Süd sind der Gewerkschaft zufolge rund 1300 Menschen beschäftigt. Verdi fordert für sie die Übernahme des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst mit einer schrittweisen Angleichung bis zum Jahr 2021. Beginnen soll dies ab Januar 2017 mit 91 Prozent und in fünf Stufen auf 100 Prozent im September 2021 steigen.