ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:26 Uhr

Burg
Mehr Platz für Spreewald-Lutki

Harald Altekrüger, Ira Frackmann und Susanne Schichan versenken eine Erinnerungshülse in den Grundmauern.
Harald Altekrüger, Ira Frackmann und Susanne Schichan versenken eine Erinnerungshülse in den Grundmauern. FOTO: Marion Hirche
Burg. Der Grundstein für den Neubau der Burger Gesundheitskita ist gelegt.

In Burg wurde am Freitag der Grundstein für den Neubau der Gesundheitskita „Spreewald-Lutki“ gelegt. Bürgermeisterin Ira Frackmann, Kitaleiterin Susanne Schichan, Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger sowie Vertreter des Amtes versenkten in der Grundmauer eine Hülse unter anderem mit den Bauplänen, Kinderzeichnungen, aktuellem Geld sowie der aktuellen Ausgabe der LAUSITZER RUNDSCHAU.

Die zukünftigen Nutzer der Einrichtungen, die Kinder, die jetzt während des Baus in der alten Schule in Werben beheimatet sind, sangen zur Begleitung einen Kinderliedklassiker: „Wer will fleißige Handwerker seh’n.“ Felix hatte sich extra in einen Glaser, Fabian in einen Tischler verwandelt, andere trugen Bauarbeiterhelme. Als sie musikalisch die Frage stellten, wo Pfarrer, Polizist, Lehrer und andere den ersten Schritt ins gesellschaftliche Leben gemacht haben – in der Kita! – mussten alle Teilnehmer der Grundsteinlegung schmunzeln.

Gebaut wird bis zum nächsten Frühjahr. Es entsteht ein zweigeschossiger quadratischer Neubau mit einer Nutzfläche von 800 Quadratmetern. Geplant sind vier Gruppenräume, neue Sanitäranlagen, Sportraum, Kinderküche und Kreativwerkstatt. Der angrenzende Bestandsbau wird ebenso wie die Außenanlagen saniert. Die Kapazität der Einrichtung wird auf 165 Plätze erweitert. Vom Land wird der Bau mit weit über zwei Millionen Euro gefördert. Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger erwähnte auch die Erweiterung der Schule Briesen und die Kita Waldhaus in Forst: „Wir tun was für unseren Nachwuchs.“ Die Burger Bürgermeisterin Ira Frackmann freut sich über den Neubau: „Das bedeutet für Burg Zukunft, Aktivität und Dynamik.“ Per Hammerschlag wünschten viele dem Bau einen glücklichen Ablauf.

(jul)