ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:08 Uhr

Familien in Cottbus
Kinderreiche Frauen bilden seltene Ausnahme

Cottbus. Die Stadt Cottbus zählt zu den Regionen mit dem niedrigsten Anteil kinderreicher Frauen in der Bundesrepublik. Das geht aus einer Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung hervor, veröffentlicht im Juni dieses Jahres.

Demnach haben in Cottbus nur 7,5 Prozent der Frauen aus den Jahrgängen 1970 bis 1972 drei oder mehr Kinder. Lediglich in Dessau-Roßlau ist der Anteil mit 7,4 Prozent noch geringer. In der Studie heißt es: „Generell ist der Anteil kinderreicher Familien in ländlichen Gegenden höher als in Großstädten und in Westdeutschland höher als im Osten.“ So liegt er im niedersächsischen Cloppenburg, dem Rekordhalter in Deutschland, bei 25,4 Prozent.