| 01:06 Uhr

Kinderrechts-Wahl ausgewertet

Cottbus.. Gewaltfreie Erziehung, Schutz von Flüchtlingen, Gleichheit: Diese drei Rechte werden nach Meinung von Kindern in Cottbus besonders oft verletzt. Zu diesem Ergebnis kam die „Unicef“ -Kinderrechtswahl, die beim 8. Kinderfestival Fragebögen austeilte.

Franziska Pfütze von der „Unicef“ -Arbeitsgruppe in Cottbus: „90 Kinder ab sieben Jahren nahmen teil, 54 Mädchen und 36 Jungen.“ Drei Fragen standen zur Wahl: So konnten die Kinder ankreuzen, welche Rechte nach ihrer Ansicht im Heimatort besonders oft verletzt werden, welche in anderen Ländern - und welche Rechte ihnen besonders wichtig sind (rw)