| 21:13 Uhr

Kebabhaus Amadeus in Cottbus wiedereröffnet

Am 25. Juli 2016 meldeten gegen 23.30 Uhr Anwohner der Cottbuser Zimmerstraße einen Brand in der Imbissbude „Amadeus“.
Am 25. Juli 2016 meldeten gegen 23.30 Uhr Anwohner der Cottbuser Zimmerstraße einen Brand in der Imbissbude „Amadeus“. FOTO: Tino Schulz
Cottbus. Das Kebabhaus Amadeus in der Cottbuser Karlstraße feierte am Donnerstag seine Wiedereröffnung. Im Juli war der Imbiss des iranischen Inhabers Babak Shokri Kanzagh ausgebrannt. Daraufhin setzte eine bemerkenswerte Hilfswelle ein. rdh

Nach einem schweren Brand im Cottbuser Kebabhaus Amadeus im Juli dieses Jahres ist der Imbiss am heutigen Tag wiedereröffnet worden. "Nach mehr als zwei Monaten Arbeit und viel Unterstützung von Menschen aus Cottbus können wir unseren Laden endlich wieder eröffnen und freuen uns über jeden Besuch", so der iranische Inhaber Babak Shokri Kanzagh.

Eine Dankes-Helfer-Party soll demnächst gestartet werden. Laut Inhaber will sich das Kebabhaus mit überarbeitetem Konzept und neuer Einrichtung etablieren. "Wir entschuldigen uns, falls am Anfang noch nicht alles vorhanden ist oder es nicht ganz reibungsfrei läuft."