ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Kämpferherz: Lämmchen in eisiger Kälte geboren

Heike Kamuf kümmert sich rührig um das neu geborene Lämmchen und die Mama liebkost das Kleine.
Heike Kamuf kümmert sich rührig um das neu geborene Lämmchen und die Mama liebkost das Kleine. FOTO: rfs1
Zahsow. Die Zahsowerin Heike Kamuf streichelt das erst wenige Stunden alte Barbados-Lämmchen bei noch 6,5 Grad minus am Samstagvormittag. rfs1

Das Lämmchen ist ein richtiges Kämpferherz, es wurde nämlich am Samstag in den frühen Nachtstunden im Offenstall bei unter 10 Grad minus auf dem Grundstück der Familie Kamuf in Zahsow geboren. Die Temperaturen machten dem Lamm nichts aus. Sowohl Heike Kamuf als auch die Mama des jungen Schäfchens kümmern sich fürsorglich um das Kleine. Das Neugeborene und alle anderen Schafe laufen trotz widriger Temperaturen nun auf der freien verschneiten Wiese, als ob ihnen die Kälte wenig ausmacht. Dennoch beabsichtigt der Vater von Heike, Hobbybauer Armin Kamuf, das Junge alsbald in einem vor Kälte geschützten Stall unterzubringen.