ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:35 Uhr

Junge Union Cottbus gedenkt der Opfer des Stalinismus

Cottbus. Die Junge Union Brandenburg gedenkt der Opfer des Stalinismus in Cottbus mit einer Kranzniederlegung. Das teilt Raphael Noack, der Sprecher der jungen Christdemokraten, mit. red/KaWe

"Der neugewählte Landesvorstand wird am Sonntag einen Kranz auf dem ehemaligen Gelände des Cottbuser Stasi-Gefängnisses in der Bautzener Straße niederlegen", kündigt er an. Ebenfalls anwesend werde der Vorsitzende des Menschenrechtszentrums Cottbus, Dieter Dombrowski, sein. "Wir müssen uns immer wieder daran erinnern, welches Unrecht hier an diesem Ort geschehen ist. Hier, wo die Menschenrechte durch die DDR-Diktatur mit Füßen getreten wurden", sagt Raphael Noack, der Kreisvorsitzende der Jungen Union. red/KaWe Gedenken der Junge Union Brandenburg für die Opfer des Stalinismus in Cottbus Sonntag, 22. November, 11 Uhr, ehemaliger Stasi-Knast Bautzener Straße