ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Jugendliche wollen mehr Mitspracherecht

Cottbus. Am Donnerstag, 27. März, findet im Stadthaus am Erich Kästner Platz von 8 bis 16.30 Uhr die 1. Cottbuser Jugendkonferenz statt. Der Träger "Miteinander GmbH" hat dazu gemeinsam mit vielen Partnern aus Verwaltung, Politik und Jugendeinrichtungen 120 Cottbuser Jugendliche der Altersstufe 12 bis 21 Jahre eingeladen. Das Motto der Konferenz lautet: "Nicht über uns – mit uns!" red/dst

Die Jugendlichen sind aus allen weiterführenden Schulen, aus Clubs und Jugendhilfeeinrichtungen delegiert worden. Sie wurden in den letzten Wochen von Mitgliedern der Projektgruppe auf die Konferenz vorbereitet; Ideen und Vorstellungen der jungen Leute flossen dabei ein, beispielsweise zu den Wünschen für die 13 Workshop-Themen.

Langfristiges Ziel ist es, gemeinsam mit den Jugendlichen lebendige Strukturen der Jugendbeteiligung zu entwickeln und in unserer Stadt zu verankern. Mittelfristig geht es darum, die Erwachsenen für das jugendliche Mitspracherecht bei der Gestaltung der Stadt zu sensibilisieren und ihnen dieses Recht auch zu ermöglichen und zuzusichern.

In den 13 verschiedenen Workshops arbeiten die Jugendlichen an den Themen: Schule und Bildung, Ausbildung und Wirtschaft, Freizeit und Kultur, Sport und Gesundheit, Mobilität und öffentlicher Nahverkehr, Jugendpartei, Jugendpolitik, Wohlfühlorte in Cottbus, Ordnung und Sicherheit, Online-Workshop, Extremismus/Jugendkultur, Film-Workshop, Umwelt: Natur -und Tierschutz.

Ab 15 Uhr können Gäste im Stadthaus die Ergebnispräsentation erleben.