ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:31 Uhr

Rückgabe
Grundstücke in Groß Gaglow vor der Rückgabe

Bangen um ihre Grundstücke: v.li. Siegfried Wehlan, Alfred Limberg, Renate Homer, Karl Homer Erika Wehlan
Bangen um ihre Grundstücke: v.li. Siegfried Wehlan, Alfred Limberg, Renate Homer, Karl Homer Erika Wehlan FOTO: Wendler / LR
Cottbus. Im Cottbuser Ortsteil Groß Gaglow haben einige Bewohner Angst um ihre Häuser und Grundstücke. Die Immobilien hatten bis ins Jahr 1935 jüdischen Besitzern gehört, dann wurden sie von den Nationalsozialisten enteignet.

Seit Jahren laufen Rückforderungsansprüche. Sie kommen von der Jewish Claims Conference (JCC), die die Entschädigungsansprüche der einstigen jüdischen Eigentümer rechtlich vertritt. Das Bundesamt für offene Vermögensfragen hat den ersten Betroffenen Ende Januar angekündigt, in Kürze die Rückgabe der Grundstücke an die JCC zu verfügen. Vier Wochen bleibt den Bewohnern nun Zeit, noch einmal dazu Stellung zu nehmen.

Unsere Reportage zum Thema: Der lange Schatten alten Unrechts.

(sim)