| 02:33 Uhr

Jobcenter setzt auf elektronische Akten

Cottbus. Mit Hilfe der elektronischen Akte werden ab 13. März im Jobcenter Cottbus die klassische Aktenhaltung und alle Dokumente nach und nach abgelöst. red/dst

Das Jobcenter wird hierdurch zu einem papierarmen Dienstleister - Kunden können aber weiter wie gewohnt ihre Anliegen per Brief adressieren. Der Nutzen für die Kunden: weniger Wartezeiten und schnellere Auskünfte, so Anja Wierik, Pressesprecherin des Jobcenters. Elektronische Aktenführung heißt, dass eingehende Kundenpost gescannt und computerlesbar gespeichert sowie automatisch der "richtigen" Akte zugeordnet wird.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE