ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:44 Uhr

Blinden- und Sehbehindertenverband
Joachim Haar wiedergewählt

Cottbus. Die Mitglieder der Bezirksgruppe Cottbus des Blinden-und-Sehbehinderten-Verbandes Brandenburg haben am Freitag einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender bleibt Joachim Haar. Neu sind Kerstin Bistry aus Forst und Martin Jurk aus Cottbus. Wiedergewählt wurden Gabriele Mitschke und Andreas Beinert aus Cottbus.

Zur Gruppe Cottbus gehören inzwischen 101 Mitglieder aus Forst, Guben, Luckau und Spremberg. Kritisiert wurde die Tätigkeit des Behindertenbeirates der Stadt Cottbus, der Bau eines Kreisverkehres und des Busbahnhofs in Spremberg. Es ärgere die blinden Menschen, dass sie nichts über den Neubau des Bahnhofs von Cottbus wissen, so Haar. Demnächst wird in Cottbus eine unabhängige Beratungsteilhabestelle eröffnet. Kritik ging nach Potsdam: Brandenburg sei das einzige Bundesland, in dem noch immer das Verhältnis zwischen Pflegeversicherung und Landespflegegeldgesetz ungeregelt sei.

Am 5. Mai findet die Landesdelegiertenkonferenz des Verbandes in Cottbus statt. Daran werden Gabriele Mitschke, Florian Kiessling, Regina und Joachim Haar teilnehmen.

(red/pos)