ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:46 Uhr

Acht Stunden lang Blasmusik
Jänschwalde in Feierlaune

 Ein Tänzchen gefällig? Blasmusik macht gute Laune und verbindet. Die Stadtkapelle Ilowa aus der polnischen Partnergemeinde wartet derweil auf ihren Auftritt.
Ein Tänzchen gefällig? Blasmusik macht gute Laune und verbindet. Die Stadtkapelle Ilowa aus der polnischen Partnergemeinde wartet derweil auf ihren Auftritt. FOTO: Marion Hirche
Jänschwalde. Acht Stunden Blasmusik vom Feinsten und Stargast Patrick Lindner. Doch viel wichtiger ist etwas ganz anderes. Von Marion Hirche

Wenn die Jänschwalder Blasmuikanten einladen, kommen die Fans des blechernen Klangs in Scharen. Tausende Besucher genießen am Sonntag den Auftritt der verschiedenen Formationen, die acht Stunden lang ihr Bestes geben. Mit Stargast Patrick Lindner steht sogar ein Promi auf der Bühne des Lausitzer Örtchens. Aber viel wichtiger ist eine andere Sache: Das Fest verbindet die Generationen.

Als pünktlich um 11 Uhr der erste Marsch von der Bühne erklingt, hakt sich der 14-jährige Aaron bei seiner Oma Beate unter und schunkelt mit ihr Arm in Arm. „Ich sehe meine Oma nicht so oft und freue mich, dass wir heute bei ihrer Lieblingsveranstaltung dabei sind.“ Horst und Beate Kandziora kommen aus Forst und sind Stammgäste des Blasmusikfests. Diesmal erleben auch ihre Enkel Mirko und Aaron Weckwerth aus Berlin die etwas andere Party – gemeinsam mit Oma und Opa.

Dirk Markus ist der künstlerische Leiter. Er erinnert sich: „1999 haben wir das erste Fest organisiert, weil wir für mehr Lebensfreude sorgen wollten.“ Bei der Eröffnungsrede  verweist er auf die vielen positiven Veränderungen in Jänschwalde seit der letzten Veranstaltung: Die Infrastruktur habe sich verbessert, Friedhofshalle und Spielplatz seien auf Vordermann gebracht. Die Peitzer Amtsdirektorin Elvira Hölzner, Geburtstagskind des Tages, verspricht den Jänschwaldern künftig mehr Unterstützung durch das Amt. Unter den VIP-Gästen ist auch ein Senior: Manfred Gliemann. Er leitete einst das Pionierblasorchester in Peitz, gestaltete die Peitzer Estrade beim Peitzer Fischerfest. „Bei ihm haben wir alle musizieren gelernt“, betont Dirk Markus. Seit 1972 gibt es in Jänschwalde die Feuerwehrkapelle.

Die Jänschwalder Blasmusikanten und „Wir für Jänschwalde“ präsentieren auch 2019 besondere Künstler: Die „Hoiz BlechMusi“ aus Tirol sorgen schon am Vorabend des Blasmusikfestes für Stimmung im Festzelt. „Das ist richtig cool hier“, freut sich Sängerin Viktoria Mosert. Schon zum siebenten Mal ist die Stadtkapelle Ilowa aus der polnischen Partnergemeinde dabei.

Auf das Volksmusikduo Kathrin & Peter freuen sich Reinhard Bleich und Edelgard Schwarzer aus Tauer. „Wir haben die beiden schon in ihrer Heimat in Waltersdorf erlebt“, berichten sie. Nach ihnen folgen die Gastgeber und die „Neuen Schellenberger“ aus Sachsen. Das große Finale bestreiten die Sachsen zusammen mit den Jänschwalder Blasmusikanten. Danach kündigt Moderatorin Jasmin Schober Stargast Patrick Lindner an, der seinen großen Auftritt bekommt.

Renate Paul und Monika Sperling aus Schönhöhe verbringen den ganzen Tag in Jänschwalde. „Wir wollen die Gemeinde unterstützen, wollen schöne Stunden haben und brauchen heute auch nicht kochen.“ Die Versorgung ist wirklich erstklassig: Fischbrötchen, Gulasch, Hühnersuppe, Bratwurst und Knoblauchbrot. Das Angebot einheimischer Anbieter ist vielseitig. Als geradezu sensationell erweist sich die Kaffeeversorgung: Die Jänschwalder Chor-und Sportfrauen, die Jugendgruppe haben ebenso gebacken, wie die Mitglieder des Fördervereins der Krabatgrundschule. Marita Pösch vom Chor bringt allein sieben der mehr als 50 Kuchen und Torten vor. Die Mitglieder der Domowina-Ortsgruppe backen Plinse. Bärbel Glode aus Preilack schwärmt: „Das ist ja wirklich eine tolle Auswahl.“

Für die Jänschwalder ist das Wochenende ein Fest-Marathon. Denn schon am Samstag begingen sie ihr Erntefest. Beim Hahnrupfen der Jugend mit sechs Reitern und elf Mädchen in Festtagstracht wurden Maurice Littich, Markus Jablojski und Joris Kolberg Erntekönige. Sie machten Jenny Markus, Silvia Oehlert und Denise Bubner zu ihren Ernteköniginnen.

 Ein Tänzchen gefällig? Blasmusik macht gute Laune und verbindet. Die Stadtkapelle Ilowa aus der polnischen Partnergemeinde wartet derweil auf ihren Auftritt.
Ein Tänzchen gefällig? Blasmusik macht gute Laune und verbindet. Die Stadtkapelle Ilowa aus der polnischen Partnergemeinde wartet derweil auf ihren Auftritt. FOTO: Marion Hirche