Dafür soll die Initiative eine Anlauf- und Koordinierungsstelle sein. Das erklärt Katharina Hübner von der Gruppe. "Das Piccolo ist weit mehr als ein Theater. Es ist ein Ort zum Sein, für Kreativität, zum Entdecken, ein Ort zum Probleme austauschen, für Zusammenhalt, für Tränen, für fröhliches Lachen, für Stolz und für vieles mehr." Das nächste Treffen ist am morgigen Mittwoch, 3. Februar, um 18.30 Uhr im Piccolo geplant. Darüber hinaus soll demnächst die Internetseite piccolomussbleiben.blogspot.de/ als Informationsplattform dienen.