In Cottbus war einst ein wichtiges Drehkreuz für den Güterverkehr. Doch die Zeit ist lange vorbei. Der Warentransport auf der Schiene ist in den vergangenen Jahrzehnten deutlich zurückgegangen.

Güterverkehr in Richtung Polen wird über Cottbus umgeleitet

Aber derzeit rollen wieder spürbar mehr Frachtwagen über die Schienen in Cottbus. Der Grund ist eine Umleitung des Güterverkehrs von Berlin in Richtung Polen über Frankfurt (Oder). Das bestätigt die Deutsche Bahn auf Nachfrage.

Demnach wird in diesen Tagen ein neues elektronisches Stellwerk in Berlin-Köpenick in Betrieb genommen. Das hat Auswirkungen auf den Zugverkehr zwischen Berlin und Frankfurt (Oder). Die Strecke bleibt bis zum 24. April für den Fern- und Regionalverkehr zwischen Ostkreuz und Erkner gesperrt. Deshalb müssen die Güterzüge in Richtung Polen den Umweg über Cottbus fahren.

Wie sehr sich das Aufkommen des Frachtverkehrs in Cottbus durch die Umleitung erhöht hat, konnte die Bahn nicht beantworten.