ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

In seiner Amtszeit wandelt sich Cottbus zur Großstadt

War viele Jahre Cottbuser OB: Heinz Kluge.
War viele Jahre Cottbuser OB: Heinz Kluge. FOTO: Helbig/mih1
Der frühere Cottbuser Oberbürgermeister Heinz Kluge ist tot. Wie das Büro des OB gestern mitteilte, ist er am 27. Juni, kurz vor seinem 90. Geburtstag, gestorben. Das höchste Amt der Stadt übte der einstige Lehrer 16 Jahre lang aus, von 1958 bis 1974. Ulrike Elsner

Cottbus. "Die Amtszeit von Heinz Kluge fällt mit der Zeit zusammen, in der Cottbus ein großes Wohnungsbauprogramm anschiebt und die Neugestaltung der Innenstadt erfolgt", stellt der Leiter der Städtischen Sammlungen Steffen Krestin fest. Damals entstanden der Wohnkomplex 5, das Neubaugebiet Sandow und das Planetarium.

Auch der Wandel der Stadt zur Großstadt erfolgte in dieser Zeit. Mit der Gestaltung des neuen modernen Stadtzentrums sei ein stimmiges und ausgewogenes gestalterisches Konzept verfolgt worden. "Die Kehrseite aber ist", so Steffen Krestin, "dass ein historisches Areal komplett überbaut und seine Struktur grundlegend verändert wurde."

Vielen Neubauten jener Zeit, mit denen die Cottbuser schöne Erinnerungen verbinden, sind noch heute stadtbildprägend, so das "Konsument", heute Galeria Kaufhof, oder die Stadthalle. Andere nicht minder beliebte Treffpunkte, wie das "Sternchen" und das Hotel Lausitz, sind der Abrissbirne zum Opfer gefallen.

Mit dem Ausbau des Bildungszentrums und der Ingenieurhochschule wurde der Grundstein für den heutigen Universitätsstandort gelegt. Vor allem aber entwickelte sich Cottbus in Heinz Kluges Amtszeit zum Zentrum der Kohle- und Energiewirtschaft der DDR. Mit dem Textilkombinat entstand ein Industriekomplex, der zwei Jahrzehnte lang das Leben der Stadt mitbestimmte. Bedeutsam für Cottbus waren auch die Städtepartnerschaften, die unter Federführung des damaligen Oberbürgermeisters 1959 mit dem französischen Montreuil und 1967 mit dem italienischen Grosseto geschlossen wurden.

Nach dem Ende seiner Amtszeit arbeitete Heinz Kluge noch viele Jahre als Direktor der Medizinischen Fachschule am Bezirkskrankenhaus.