Die lange Suche nach der vermissten Katrin R. aus Cottbus hat ein Ende. Seit dem 30. November war die 16-Jährige nicht mehr zuhause aufgetaucht. In der Vorwoche hatte die Polizei die Suche öffentlich gemacht.

„Es ist möglich, dass die Jugendliche an dem Samstag mit dem Zug nach Finsterwalde fuhr“, hieß es in der Suchmeldung der Polizei. Ein Hinweis, der letztendlich zutraf. Zwar war auch die Suche in Finsterwalde zunächst hoffnungslos geblieben. Am Freitag allerdings, führte sie doch noch zum Erfolg. „Die Jugendliche wurde wohlbehalten in Finsterwalde aufgegriffen“, teilt Polizeisprecher Torsten Wendt am Montag mit. Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung bei der Suche.