Die Vögel waren nach Ansicht des Anrufers im Eis festgefroren. Die Kameraden fuhren flugs zum See und erblickten die Schwäne anscheinend schlafend. Sie hatten die Köpfe tief ins Gefieder gesteckt. Allerdings ist es durchaus vorstellbar, dass die Tiere sich heimlich in die Federn gelacht haben, als die Männer mit Tatendrang anmarschiert kamen. Noch bevor das Schlauchboot zu Wasser gelassen wurde, paddelten die stolzen Vögel aus eigener Kraft einfach davon.