ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:17 Uhr

Freizeitsport
Frühlingsradler treten mit Täve in die Pedale

Bereit für das 24. Frühlingsradeln des RSC Cottbus: Laura (11) und Nadja Heßlich freuen sich auf die 28-km-Tour mit Hunderten Freizeitradlern und dem Ehrengast, DDR-Radsportlegende Täve Schur. Der 87-Jährige lässt es sich nicht nehmen, mit in die Pedale zu treten und beim  Sattelfest auf der Radrennbahn mit zu feiern. Der Start erfolgt am Sonntag (29.4.) um 10 Uhr an der Leag-Zentrale Cottbus. Zwischen Cottbus, Drebkau und Hänchen kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.
Bereit für das 24. Frühlingsradeln des RSC Cottbus: Laura (11) und Nadja Heßlich freuen sich auf die 28-km-Tour mit Hunderten Freizeitradlern und dem Ehrengast, DDR-Radsportlegende Täve Schur. Der 87-Jährige lässt es sich nicht nehmen, mit in die Pedale zu treten und beim Sattelfest auf der Radrennbahn mit zu feiern. Der Start erfolgt am Sonntag (29.4.) um 10 Uhr an der Leag-Zentrale Cottbus. Zwischen Cottbus, Drebkau und Hänchen kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. FOTO: Michael Helbig
Cottbus. DDR-Radsportlegende geht am Sonntag um 10 Uhr vor der Leag-Zentrale mit auf den 28-km-Rundkurs. Von Christian Taubert

Der Wettergott meint es wieder einmal gut mit den Frühlingsradlern in Cottbus: Sonne und Temperaturen bis 25 Grad sollen die Freizeitsportler am Sonntag auf ihrer 28-km-Runde begleiten. Dazu wird die DDR-Radsportlegende Täve Schur um 10 Uhr von der Leag-Zentrale aus mit an den Start gehen. Der Cottbuser Olympiasieger und Weltmeister Lutz Heßlich hat in seinem Fahrrad-Center Vorfreude beim Verkauf der Starttickets registriert. „Die älteren unter den Radlern, die mit dem Täve noch etwas anfangen können, sind gespannt und freuen sich, dass er nach Cottbus kommt“, sagt Heßlich, der sich für den Empfang des 87-Jährigen etwas Besonders einfallen lassen hat.

Das 24. Frühlingsradeln des RSC Cottbus, das von RUNDSCHAU und Antenne Brandenburg präsentiert wird, führt diesmal über Klein Oßnig, Schorbus, Auras und Löschen, den Kreisverkehr Drebkau, Leuthen, Hänchen, Klein Gaglow und Cottbus-Sachsendorf zur Radrennbahn. Beim Sattelfest im Innenraum des Radovals steht Täve den großen und den keinen Radlern der Bambini-Tour natürlich als Gesprächspartner zur Verfügung. Die Organisatoren halten mit einer Überraschung für den Gast aus Sachsen-Anhalt noch hinterm Berg.

Das gemütliche Beisammensein auf der Rennbahn umrahmt erneut die Blasmusikformation von „NaUnd“. Es ist für Gegrilltes, Getränke und Kuchen gesorgt. Und mit ein wenig Glück ist mit der Nummer des Starttickets eines der 50 Tombola-Lose zu gewinnen.

Für Interessenten gibt es E-Mobilität vom Auto bis zum Fahrrad zum Anfassen. Zu den Hauptpreisen unter den 50 lukrativen Tombola-Gewinnen zu den Hautgewinnen gehören ein E-Bike sowie eine Wochenend-Reise für zwei Personen.