| 02:34 Uhr

In Auras wird der alte Backofen wieder angeheizt

Auras. Als Familie Passek vor vier Jahren ein Haus mit Grundstück für Kleingarten- und Kleintierwirtschaft suchte, wurde sie in Auras fündig. Das aus den 20er-Jahren stammende Gebäude mit dem Gelände drum herum gefiel dem jungen Paar. M. Hirche/jul1

"Wir hatten unsere Kriterien und hier in der Dorfstraße 11a haben wir die idealen Bedingungen gefunden", erinnert sich Clemens Passek.

Nach dem Einzug erkundeten sie auch den im Keller befindlichen Backofen. Unterlagen darüber in altdeutscher Schrift hatten sie auch in den Hausunterlagen entdeckt. Die Backstelle schien gut intakt, nur eben lange ungenutzt. Nachdem sich die beiden Passeks eingerichtet hatten und das Töchterchen geboren war, kümmerte sich Clemens Passek zusammen mit den Schwiegereltern um den kleinen Schatz im Keller des Hauses: " Wir haben als erstes darin Pilze getrocknet. Vor einem Jahr haben wir es dann mal mit Brotbacken probiert und das ging ganz gut. Allerdings ist es große Verschwendung, in der großen Röhre nur ein Laib zuzubereiten." Die Familie suchte deshalb im Dorf nach Gleichgesinnten. Die "Kochelfen" vom Auraser Free e.V. ließen sich nicht zweimal bitten. " Wir haben doch öfter Anlässe für große Kochaktionen und da kommt uns so eine Gelegenheit zum Backen von mehreren Kuchen oder Broten auf einmal gerade recht", sagt Kathrin Reymann.

Am vergangenen Wochenende trafen sich dann die Frauen bei Passeks. Jeder hat einen anderen Brotteig mitgebracht und dann wurde gebacken, danach mit verschiedenen Aufstrichen getestet." Wir haben uns für das leckerste entschieden und das soll nun zum Drebkauer Kreisel gebacken werden. Dann werden wir hier an unserer Stempelstelle in Auras nicht nur Plinse für die Radler anbieten, sondern auch frisches Brot. Welches das sein wird, bleibt noch ein Geheimnis. Es kann ja jeder zwischen 10 und 16 Uhr an diesem Sonntag vorbeikommen", lädt Kathrin Reymann ein.

Für die Passeks ist es beschlossene Sache: "Unser Ofen steht für Dorfbackaktionen zur Verfügung, auch wenn mal jemand ein großes Fest hat." Am Sonnabend wird Clemens Passek den Ofen mit Robinienholz anheizen. Auch vorm Himmelfahrtstag, also am 13. Mai wird wieder gebacken, denn dann begrüßen die Auraser in ihrer Dorfmitte wieder alle Männer an ihrer Radler-Tankstelle in der Dorfmitte.