ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:08 Uhr

Sonder-Feiertagsverkehr in Cottbus
Im 30-Minuten-Takt durch die Silvesternacht

FOTO: Michael Helbig/mih1
Cottbus. Cottbusverkehr hat sich auf die Silvesternacht vorbereitet. Es gibt Sonderregeln in der letzten Nacht des Jahres. Von Daniel Schauff

Cottbusverkehr bietet in der Silvesternacht auf der Straßenbahnlinie 4 sowie den Buslinien 3N und 5N einen durchgehenden Nachtverkehr im 30-Minuten-Takt. Darüber informiert Unternehmenssprecher Robert Fischer. Die Nachtlinie 4N ist demnach derweil nicht im Einsatz, damit wird der Bereich Groß Gaglow/Lausitzpark nicht bedient. Dafür wird zwischen Stadthalle und Schmellwitz Anger ein zusätzlicher Pendelverkehr mit dem Kleinbus im Zuge der Linie 1 eingerichtet, so Fischer weiter. Zwischen 23.30 Uhr und 0.30 Uhr legen dem Unternehmen zufolge alle Linien eine Pause ein. Der letzte Sammelanschluss an der Haltestelle Stadthalle findet somit um 23.17 Uhr beziehungsweise um 23.21 Uhr statt, Start im neuen Jahr ist dann 0.47 Uhr beziehungsweise 0.51 Uhr. Fahrkartenautomaten sind seit Freitag und noch bis zum 2. Januar außer Betrieb, um Vandalismusschäden zu vermeiden. Tickets gibt es im Kundenzentrum, den geöffneten Verkaufsagenturen sowie an den mobilen Automaten in den Bussen und Bahnen.