| 02:33 Uhr

Hunderte Lehrlinge starten ins erste Ausbildungsjahr

Zum Festakt für die neuen Lehrlinge der Handwerkskammer war der Kinosaal im Cottbuser Weltspiegel am Samstag gut gefüllt.
Zum Festakt für die neuen Lehrlinge der Handwerkskammer war der Kinosaal im Cottbuser Weltspiegel am Samstag gut gefüllt. FOTO: Tino Schulz/tsz1
Cottbus. Der Kinosaal im Cottbuser Weltspiegel war am vergangenen Samstag sehr gut gefüllt. Frisch gebackene Lehrlinge, deren Freunde, Eltern und Ausbildungsbetriebe waren der Einladung der Handwerkskammer Cottbus (HWK) gefolgt, um den Berufsstartertag zu feiern. red/mcz

Das hat Tradition in Südbrandenburg. Zum 16. Mal fand die Veranstaltung statt.

Der mehrfach medaillendekorierte Radprofi Maximilian Levy sprach davon, wie er seinerzeit Ausbildung und den Sport miteinander verbunden hatte. Die MOOKO-Crew der academy of music unter der Leitung von Mario Steinmetz begeisterte das Publikum mit ihren Tanzeinlagen.

"Ich bin mir sicher, dass sie eines Tages handwerkliche Qualität und Perfektion abliefern werden. Doch bis es soweit ist, müssen Sie noch einiges lernen", richtete HWK-Vizepräsidentin Corina Reifenstein das Wort an die neuen Auszubildenden. "Die Chancen in unserer Region sind besser als je zuvor. Unsere Betriebe suchen gut ausgebildete Fachkräfte. Nutzen Sie die Chance, gehen Sie Ihren Weg hier in der Lausitz."

Zum neuen Ausbildungsjahr wurden bislang 610 Lehrverträge im südbrandenburgischen Handwerk abgeschlossen. Das entspricht einem Plus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Besonders beliebt sind die Berufe Kraftfahrzeugmechatroniker (121 Verträge), Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (51) sowie Elektroniker (49). Auch die Bauberufe haben in den letzten Wochen bei der Anzahl von Lehrverträgen erfreulicherweise zugelegt. Allerdings werden mehr ältere Arbeitnehmer aus dem Berufsleben ausscheiden, als neue anfangen. Die Fachkräftelücke im Bau- und Ausbaugewerbe schließt sich noch nicht.

Unter den neuen Auszubildenden sind auch 24 Lehrlinge mit Behinderung. Damit werden gegenwärtig 56 Lehrlinge mit Behinderung in Handwerksbetrieben ausgebildet. 18 Flüchtlinge haben eine Lehre begonnen. Auch dies ist ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Da waren es drei an der Zahl. Insgesamt haben seit 1990 mehr als 29 000 junge Menschen eine Lehre im südbrandenburgischen Handwerk begonnen. Für Kurzentschlossene gibt es noch mehr als 250 freie Lehrstellen. Vor allem die Bereiche Bau, Elektro und das Lebensmittelhandwerk haben noch freie Kapazitäten. Alle Ausbildungsplätze im Internet unter www.hwk-cottbus.de/lehrstellen