| 02:46 Uhr

Holzklötzchen erinnern im CTK an Sternenkinder

Cottbus. Mit einem Holzklötzchen können Eltern ihren Sternenkindern seit Freitag im Raum der Stille des Carl-Thiem-Klinikums einen Platz geben. Eltern, deren Kind als Sternenkind im Krankenhaus geboren wurde, haben nun die Möglichkeit, im Rahmen der Bestattungsfeier ein Holzklötzchen zu gestalten und in einem Setzkasten zu platzieren. red/pos

In Zusammenarbeit des evangelischen Kirchenkreises und der Tischlerei Kobelt in Sielow, die die gesamten Kosten tragen, wurde das große Holzklötzchenkreuz von Pflegedirektorin Andrea Stewig-Nitschke, Psychologin Gitta Sorge und Krankenhausseelsorger Pfarrer Bernd Puhlmann am Freitag dankend entgegen genommen.

Dies sei ein weiteres Angebot neben dem bestehenden Einsatz vieler Mitarbeiter des Carl-Thiem-Klinikums, die sich in der Initiative "Sternenkinder Cottbus" ehrenamtlich engagieren. Die Geschäftsleitung ermöglicht bereits auch Eltern aus anderen Kliniken die Sternenkinderbeisetzung und nun auch dieses neue Angebot im Raum der Stille.