ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:35 Uhr

Aktion
Holz für Kirchendampf

 Bei der diesjährigen Aktion wurde Holz auf dem Kirchengelände für die Burger Kirche gesammelt.
Bei der diesjährigen Aktion wurde Holz auf dem Kirchengelände für die Burger Kirche gesammelt. FOTO: Marion Hirche
Burg . Mitglieder des Burger Gemeindekirchenrates sorgen für Wärme im Gotteshaus. Von Marion Hirche

Die Burger Kirche  ist nicht nur ein imposantes Gebäude im Ortskern, sondern sie hat auch ein historisches Kleinod: Sie wird mit einer Dampfheizung warm gemacht. Diese stammt aus dem Jahr 1912. Wichtigste Voraussetzung zum Betrieb ist Holz. In den letzten Jahren  haben die Mitglieder des Gemeindekirchenrates den Burger Kirchenwald dafür ausgebeutet. „Wir mussten sowieso immer dort aufräumen und dabei ist immer Holz angefallen. Außerdem haben da mehrere Kameraden der freiwilligen Feuerwehr die Möglichkeit gehabt, den Umgang mit der Motorsäge zu lernen.“, erklärt Siegbert Budischin die Vorteile dieser Holzaktionen.

Jetzt gab es wieder einen Arbeitseinsatz. Diesmal waren die Männer und Frauen aber auf dem Kirchengelände tätig. Hier lagerte das   Holz, was im vergangenen Jahr aus dem Wald transportiert wurde. „Wir haben das Holz gespalten und gestapelt, sodass jetzt wieder alles ordentlich aussieht“, ist von Fritz Glatz zu erfahren. Er hat seinen Holzspalter mit zum Arbeitseinsatz mitgebracht. Die Stämme wurden auf 60 Zentimeter Länge geschnitten, also auf das Dampfheizungsmaß. Einige Vorräte wurden zudem noch kürzer gemacht. „ Damit wollen wir noch Holzschober packen. Das werden wir mit unseren Konfirmanden machen, damit die jungen Leute lernen, wie so was gemacht wird“, informiert Siegbert Budischin.

Nach dem Arbeitseinsatz haben die Teilnehmer noch im Pfarrhaus zusammen gesessen und sich gestärkt. Christine Herrmann hatte mit einigen anderen Frauen leckere Brötchen und Bockwurst vorbereitet. Beim Essen dankte auch Pfarrer Michael Heimann den fleißigen Helfern.