ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:45 Uhr

Hilfe zur Selbsthilfe
Land gibt Lottomittel für Frauen-Kontaktstelle

Cottbus. Die Kontaktstelle „Frauen für Frauen“, die ihren Sitz im Frauenzentrum Lila Villa hat, wird aus Lottomitteln in Höhe von 2471 Euro unterstützt. Mit dem Geld will die Kontaktstelle ein neues Multifunktionskopiergerät anschaffen.

Angesiedelt beim Demokratischen Frauenbund Brandenburg, kümmert sich die Kontaktstelle – selbstredend – um Frauen. Doch auch Kinder, Männer und ganze Familien dürfen sich von den Angeboten angesprochen fühlen. Annelie Reißmann, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Kontaktstellle, erklärt: „Unsere Arbeit richtet sich eigentlich an Menschen aller Altersgruppen, an Einheimische ebenso wie an Zugewanderte.“ Eine Festagestellte und zahlreiche Ehrenamtler übernehmen dabei unterschiedlichste Aufgaben. „Gern angenommen wird unser Frauenfrühstück, bei dem vor allem ältere Besucherinnen die Gelegenheit nutzen, ihrer Einsamkeit zu entfliehen und neue Kontakte zu knüpfen.“ Wer Probleme damit hat, Anträge oder Formulare für Behörden auszufüllen, bekommt in der Kontaktstelle ebenfalls Unterstützung.

„Ausländische Familien mit ihren Kindern bekommen in den Ferienzeiten oder zu Weihnachten besondere Angebote“, so Annelie Reißmann. Sprachförderung für Kita- und Hortkinder gehört ebenso zum Programm der Helfer. „Auch erwachsene Frauen können bei uns ihre Deutschkenntnisse verbessern“, sagt Ehrenamtlerin Reißmann. „Wer keinen Kita-Platz bekommt, kann oft an den offiziellen Sprachkursen nicht teilnehmen, da helfen wir gerne aus.“

Hilfreich sei es, dass unter den Helfern der Kontaktstelle mehrere Frauen mit Migrationshintergrund sind. „Bei uns arbeiten jüdischen Spätaussiedlerinnen, Frauen aus Syrien, eine kommt aus dem Irak.“ Die neu Zugewanderten wüssten genau, welche Hilfe am besten bei den Familien ankommt, manche sprachliche Hürde kann ebenfalls überwunden werden. Und technisch geht es jetzt, dank der Lottomittel, auch aufwärts. 

Mehr Informationen zur Arbeit des Demokratischen Frauenbundes gibt es hier: www.dfb-brandenburg.de