| 02:33 Uhr

Heimatmarkt-Reihe soll Berliner in die Region locken

Cottbus. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus zieht eine positive Bilanz der 2016 erstmals durchgeführten Heimatmärkte in Vetschau, Lübben, Burg und Peitz. Auf der Jahresabschlussveranstaltung der Initiative "Regional geMacht" in Vetschau wurde jetzt auf Grund der guten Resonanz – sowohl bei den Ausstellern als auch bei den Besuchern – beschlossen, das Format der "Heimatmärkte" 2017 fortzuführen. red/dst

Mit Luckau kommt zudem ein weiterer Partner dazu. "Mit den Heimatmärkten wird den Touristen in der Lausitz und dem Spreewald etwas Besonderes geboten. Zugleich eröffnen sich für unsere heimischen Anbieter damit neue Chancen auf lokale Wertschöpfungsketten", erklärt Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus. Auf der Abschlussveranstaltung konnten viele Impulse regionaler Unternehmen und Akteure aufgenommen werden. Zu den Änderungen gehört, dass die Marktsaison bis in den Oktober verlängert wird. Zudem soll verstärkt im Berliner Raum für die Heimatmärkte geworben werden.