| 00:00 Uhr

Havarie im Blechen-Carré ist wieder behoben

Weihnachtlich geschmückt zeigt sich das Blechen-Carré.
Weihnachtlich geschmückt zeigt sich das Blechen-Carré. FOTO: Michael Helbig/mih1
Cottbus. Die Stromversorgung des Blechen-Carrés steht seit Dienstagvormittag wieder. Damit das Licht wieder in allen der über 80 Geschäfte des Cottbuser Einkaufszentrums angehen kote, musste die Firma, die die Elektroanlage gebaut hatte, wieder anrücken und von Montag auf Dienstag eine Nachtschicht einlegen. nn

"Gegen Mitternacht sind die Techniker eingetroffen und um drei Uhr morgens waren die notwendigen Ersatzteile eingebaut", sagt Simone Herrmann, die Centermanagerin des Blechen-Carrés. Um einer erneuten Havarie vorzubeugen, sei die Beleuchtung der einzelnen Geschäfte am Dienstagmorgen zunächst schrittweise wieder zugeschaltet worden. "Es hat keine Probleme gegeben", informiert Simone Herrmann. Eine durchgebrannte 1200-Ampere-Stromschiene hatte am vergangenen Sonntagnachmittag dafür gesorgt, dass die Stromversorgung von 33 Läden im Blechen-Carré zusammengebrochen ist. Die Centermanagerin geht davon aus, dass die verantwortliche Elektrofirma für die Strom-Havarie und die dadurch verursachten Umsatzeinbußen in Haftung genommen werden kann. Es werde auf jeden Fall geprüft, inwieweit Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden können.