ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Hat die Justiz ein Glaubwürdigkeitsproblem?

Daniel Steiger
Daniel Steiger FOTO: Behnke
Wenn selbst Polizisten an Richterentscheidungen zweifeln, fällt es schwer, diese Frage mit einem eindeutigen Nein zu beantworten. Unzweifelhaft ist die Arbeit der Juristen komplex. Daniel Steiger

Hat die Justiz ein Glaubwürdigkeitsproblem? Wenn selbst Polizisten an Richterentscheidungen zweifeln, fällt es schwer, diese Frage mit einem eindeutigen Nein zu beantworten. Unzweifelhaft ist die Arbeit der Juristen komplex. Viele Faktoren fließen in eine Entscheidung ein, nur wenige Fälle sind klar im Gesetz geregelt - es gibt Spielräume für Entscheidungen. Und logischerweise arbeitet niemand fehlerfrei: Die Fehler eines Bäckers sind zu schmecken, unsere stehen in der Zeitung und die eines Richters haben Auswirkungen auf das Hab und Gut anderes, im schlimmsten Fall sogar auf Leib und Leben. Gerade deshalb tun Richter gut daran, zu erklären, Transparenz zu schaffen. Vor allem in Zeiten, in denen selbst ein US-Präsident Richterentscheidungen als "lächerlich" beschimpft.

daniel.steiger@lr-online.de