ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:33 Uhr

Aus dem Müll gerettet
Weihnachtsmänner aus dem Müll erleben ein Happy End

Diese Schoko-Weihnachtsmänner sind aus dem Müll gerettet worden. ⇥Foto: Leserfoto
Diese Schoko-Weihnachtsmänner sind aus dem Müll gerettet worden. ⇥Foto: Leserfoto FOTO: Leserfoto / LR
Cottbus. Schokofiguren sorgen für Ärger in Hausgemeinschaft.

Mehr als 200 Schoko-Weihnachtsmänner kopfüber im Müll   – ein älteres Ehepaar in der Leuthener Straße wird diesen Anblick nicht so schnell vergessen. Erlebt in diesen Tagen, zu einer Zeit, als bereits die langohrige Frühlingsvariante der Süßigkeit zum Ladenhüter geworden ist. Auch wenn Weihnachten lange vorbei ist, gehören Lebensmittel nicht in den Müll, darin sind sich die Nachbarn in dem Mehrfamilienhaus einig. Zumal den  Süßigkeiten der Mindesthaltbarkeitsstempel  „Juni 2019“ aufgedruckt ist. Vielen Kindern könnte damit eine Freude bereitet werden, vermuten die Nachbarn und  retten die Weihnachtsmänner in einer beherzten Aktion vor der Mülldeponie.

Im Hausflur warten mehr als 200 Hohlkörper auf eine sinnvolle Verwendung. Wo sie herkommen, wird er durch eine zufällige Begegnung klar. Eine Gruppe Jugendlicher hatte sie zum Saisonschluss für einen Cent pro Stück im Supermarkt gekauft. Eine Palette sorgte in der Schule für Jubel. Der große Rest wartete auf dem Balkon auf die weitere Verwendung im Schoko-Fondue.  Schnee und Regen durchkreuzten aber das Vorhaben. Plötzlich schien das Naschwerk für die menschliche Ernährung nicht mehr geeignet.

Also ab in den Müllcontainer.  Dem älteren Paar aber gingen die Weihnachtsmänner nicht mehr aus dem Kopf. Ob ein Bäcker die Schokolade verbacken könnte? Ob der Tierpark Interesse hätte? Ein, zwei Anrufe genügten, und das Paar machte sich mit dem Kartons auf den Weg zum Tierpark. Dort werden die Tierpfleger jetzt den Schweinen jetzt die Süßigkeit servieren – in kleinen Mengen, und, wie Tierparkdirektor Dr. Jens Kämmerling, betont, als absolute Ausnahme. Auch wenn die Rüsseltiere wohlig grunzen, bleibt die Frage, ob die Abgabe riesiger Süßigkeiten-Mengen zum symbolischen Preis ethisch vertretbar ist.

(ue)