ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:04 Uhr

Lehrling des Monats
Föhnen, Färben, Stecken: Traumberuf Friseurin

Mit langem Haar arbeitet Gesine Bielefeldt, die sich im dritten Lehrjahr befindet, am liebsten.
Mit langem Haar arbeitet Gesine Bielefeldt, die sich im dritten Lehrjahr befindet, am liebsten. FOTO: Handwerkskammer Cottbus / Michel Havasi
Cottbus. Handwerkskammer wählt Gesine Bielefeld zum „Lehrling des Monats“. Die 20-Jährige lernt im Cottbuser Salon KaDee Friseure.

Eine neue Frisur oder eine andere Haarfarbe sind ein Stück Lebensgefühl. Das möchte Gesine Bielefeldt ihren Kunden täglich geben. Die 20-Jährige lernt den Beruf der Friseurin im Salon KaDee Friseure in Cottbus. Mit Kreativität überzeugt sie und erhielt deshalb die Auszeichnung „Lehrling des Monats“, die von der Handwerkskammer Cottbus und dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus vergeben wird.

Ein Friseurbesuch ist immer Vertrauenssache – nur wer sich wohlfühlt und zufrieden ist, kommt gerne wieder. Dieses Gefühl möchte auch Gesine Bielefeldt vermitteln. „Aus diesem Grund habe ich den Beruf gewählt. Am liebsten arbeite ich mit langem Haar. Föhnen, Färben, Stecken – diese Herausforderung reizt mich sehr“, begründet die junge Frau ihre Berufswahl. Und sie freut sich: „Mittlerweile habe ich Kundinnen, die Termine nur bei mir buchen, um ihre Haare hochstecken zu lassen.“

Ihr Ehrgeiz bleibt nicht unbemerkt: „Gesine Bielefeldt hat einen starken Willen und stellt hohe Anforderungen an sich und ihre Arbeit. Dazu sprüht sie vor Ideen, nimmt aber auch Kritik an und setzt die Anregungen um“, lobt Friseurmeisterin Katharina During. „Als Prüfungsthema hat sie sich für die anspruchsvolle Aufgabe Stecken entschieden – ein Thema, an das sich viele Auszubildende nicht herantrauen“, so die Salonchefin.

Kundenwünsche genau umzusetzen, ist die Herausforderung des Berufs. „Man muss einfühlsam sein und genau heraushören, was sich die Kundin vorstellt“, weiß Gesine Bielefeldt. Nebenbei hat sie auch die Trends der Branche im Blick: „In diesem Jahr verschwimmen Feminin und Maskulin – Männer und Frauen tragen den gleichen Kurzhaarschnitt. Außerdem liegt gerade alles, was bunt und knallig ist, absolut im Fokus“, so die angehende Friseurin im dritten Lehrjahr.

Katharina During ist sich sicher, dass Gesine Bielefeldt ihren Traumberuf gefunden hat: „Mit Kreativität und Einfühlungsvermögen setzt sie um, was sie gelernt hat – und dafür lieben sie die Kunden, von groß bis klein.“

(red/pos)