Küppa, Birk, Purrmann, Knöfel Gänge und Steiner sorgten für das halbe Dutzend.
In der Mannschaft stehen nur noch wenige Spieler des letzten Vizemeisters aus der Bundesliga. Das Kollektiv ist mit einem großen Schub von Spielern aus den B-Junioren aufgefüllt worden.
Hier hat sie Lehrertrainer Bernd Deutschmann gut auf ihre neuen Aufgaben vorbereitet.
Am Sonntag reichte es dann für Energies U 19 beim Landesklassenvertreter 1. FC Guben zu einem 3:3 (2:1). Hier erzielten Goebel (2) und Steiner die Cottbuser Treffer.
Die Neißestädter werden von Jörg Woltmann trainiert, der früher in der Oberliga bei Energie spielte. (hjs)