| 02:33 Uhr

Gute Laune für die Cottbuser City

Mit viel Beifall und mehr als einem Lächeln nahmen die vielen Besucher die erste Veranstaltung der Reihe "Guten Morgen, Cottbus" auf.
Mit viel Beifall und mehr als einem Lächeln nahmen die vielen Besucher die erste Veranstaltung der Reihe "Guten Morgen, Cottbus" auf. FOTO: rur1
Cottbus. "Guten Morgen, Cottbus!", hieß es am Samstag erstmals auf dem Platz vor dem Stadtbrunnen. Die neue kostenlose Konzertreihe soll immer um 10 Uhr für einen gut gelaunten Start in das Wochenende sorgen und die City beleben. Ronald Ufer / rur1 rur1

Rund 100 Zuhörer hatten bei den ersten Tönen auf den Bänken Platz genommen oder standen am Rand des Platzes. Mit jedem Lied von "Träumer & Menschen" wurden es einige mehr. Wenn der eine oder andere Zuhörer seinen Einkaufsbummel fortsetzte, rückten andere Neugierige oder Musikfreunde nach.

Optimistisch, melancholisch oder nachdenklich, aber immer mit guter Laune und Spaß an der Musik gestaltete das Quartett seien Auftritt. Neue Titel erklangen neben bekannten Songs. Natürlich fehlte auch die Liedersinfonie nicht, die ein zweites Mal als Zugabe erklang.

Zwischen den Liedern gab es Informationen zu Träumern & Menschen bis hin zu ihrem Projekt, im Herbst eine CD aufzunehmen. "Es hat viel Spaß gemacht, etwas für Cottbus und die Belebung der Innenstadt zu tun", sagte der Mitbegründer des Ensembles, Torsten Karow nach dem Konzert. Während des Konzertes, bei dem die Zuschauer auch mit frischem Kaffee und Sekt versorgt wurden, schauten auch Christine Rödiger Filialgeschäftsführerin der Galeria Kaufhof und weitere Innenstadthändler vorbei, um zu sehen, wie das jüngste Projekt für eine anziehende City anläuft.

"Wir freuen uns über jede Initiative, die das Cottbuser Zen trum stärkt. Deshalb haben wir die Idee des Turmvereins sofort unterstützt und bei der Vorbereitung der Veranstaltung sowie den Genehmigungen geholfen. Wir wollen noch weitere Sponsoren finden", erläuterte Gottfried Lindner vom Altstadtverein. "Am Samstagvormittag können die City und ihre Geschäfte mehr Kunden gebrauchen. Da ist das Guten-Morgen-Cottbus-Konzert eine gute Idee, das Menschen zum Musikerleben und einem anschließenden Bummel herlockt." Zufrieden war auch Initiator Benjamin Andriske vom Turmverein mit dem ersten Konzert. "Die Anregung haben wir aus Eberswalde übernommen, wo es schon über 400 solcher Auftritte gab. Da werden wir es doch wohl auch in Cottbus schaffen, diese Form das ganze Jahr über zu etablieren. Der Anfang konnte sich jedenfalls sehen lassen."

"In der Sonne war es schon schön und die Musik hat gefallen", meinte Anita Gerber. "Ich werde mich jetzt noch etwas in der Innenstadt umschauen. Bestimmt komme ich auch zu einem der nächsten Konzerte."

Zum Thema:
Auf der Bühne auf dem Platz am Stadtbrunnen sollen an jedem Samstag von 10 bis 11 Uhr regionale Künstler stehen. Das Spektrum der kostenlosen Veranstaltungen umfasst Tanz, Musik, Sport, Shows und Theater. Am 11. April bietet Oliver Niemzig stilvolle & extravagante Klaviermusik. Am 18. April lädt Singer/Songwriter Henry Crescini ein. Am 25. April zeigt Rondo Lusatia historische Tänze aus dem Mittelalter.