| 02:33 Uhr

Grüne stellen Fragen zur Ockerspree

Region. Zu einer Podiumsdiskussion über den Eisenockerschlamm in der Spree laden die Bündnisgrünen der brandenburgischen Landtagsfraktion ein: Das Fachgespräch im Hotel Georgenberg am Mittwoch, 29. März, um 19 Uhr wird die Frage beleuchten, ob die Talsperre den Schlamm auch bei Hochwasser hält. René Wappler

Der Abgeordnete Benjamin Raschke gibt zu bedenken, es sei unklar, ob sie diese Funktion längerfristig erfüllen kann, wenn sich der Ockerschlamm über Jahre ansammelt. Zudem erfülle die Talsperre ihre Erholungsfunktion für die Region nur noch eingeschränkt. "Wir wollen wissen, ob ein regelmäßiges Ablassen und Bereinigen des Stausees eine Lösung sein könnte", teilt Benjamin Raschke mit. Neben ihm beteiligen sich zwei Fachleute auf dem Podium am Gespräch: Dr. Wilfried Uhlmann vom Institut für Wasser und Boden und Thomas Avermann vom Landesamt für Umwelt.