ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:28 Uhr

Volkfest für die ganze Familie
Großer Osterspaß im Drebkauer Roseneck

 Buntes Treiben im Drebkauer Roseneck: Das Familien-Osterfest, zu dem der Ortsbeirat und Vereine locken, hat Spaß gemacht. Auch das Waleien von Ostereiern hat in Drebkau Tradition.
Buntes Treiben im Drebkauer Roseneck: Das Familien-Osterfest, zu dem der Ortsbeirat und Vereine locken, hat Spaß gemacht. Auch das Waleien von Ostereiern hat in Drebkau Tradition. FOTO: Marion Hirche
Drebkau. Das Roseneck ist Treffpunkt der Drebkauer Familien zu Ostern. Dafür haben der Ortsbeirat und der Förderverein der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ gesorgt. Von Marion Hirche

Am Ostersonnabend wird das Osterwochenende mit Spiel und Spaß eingeläutet. Rings um das Rosenbeet startet traditionell das  Wettrennen. Diesmal werden neue Beförderungsmittel benutzt.

„Wir haben diese Formel 7 -Modelle gebaut“, scherzen Gernot Bartusch und Manfred Zeitel. Trotzdem sind nach wie vor die Eltern gefragt, die die Autos kräftig anschieben müssen. In einem der Rennen kämpft auch  Ortsvorsteher Torsten Richter mit. Er schiebt den Osterhasen, in dem Fall eine Häsin, an. Mit im Rennen sind  Emilia Hannusch mit Mutter Nadine: „Das hat Spaß gemacht“, sagt sie.

Auch an den anderen Stationen istjede Menge los. Margit Neugebauer aus Casel betreut eine ganz besondere Station: das Waleien. Hier macht  auch Marie Flöter, unterstützt von Mutter Angelika, mit. Sie kullert ihr Ei geschickt die Schräge runter, sodass sie  einige Punkte sammeln kann, die dann in kleine Preise getauscht werden.

Nina S. aus Berlin lässt sich ein hübsches Prinzessinnengesicht schminken: „Wir sind hier bei Oma Veronika zu Besuch.“ Danach stärkt sie sich am Stand des Fördervereins der Kita Sonnenschein.  Die Erzieherinnen Isabell Bautz, Silvia Münzner und Sandra Bartsch bieten Kuchen und  niedliche Ostertüten an. Gegenüber gibt es Grillwurst.

Ein Magnet ist auch das Shuffleboard vom Haus der Generationen aus Leuthen. Sabine Jurisch und Bettina Schibilla haben zu tun. Amelie Icking gehört zu den Kindern, die sich hier probieren und dabei erfolgreich sind. Darüber freut sich auch Vater Thomas Hansel: „Wir waren schon im vergangenen Jahr hier. Und das war gut, deshalb sind wir wieder hier. Wenn in Drebkau schon mal was los ist, dass muss man doch hingehen“.

Falk Wegener aus Steinitz  lädt die Kinder zum Büchsenwerfen ein, und ganz hinten auf der Wiese hat Inka Galaktika ihre Zirkus-Utensilien aufgebaut. Hier gibt die Greifenhainer Künstlerin den Mädchen und Jungen die Möglichkeit, zu Nachwuchsartisten zu werden. Johanna Kerl beweist ihrer Mama Ines, dass sie schon auftreten kann: Mit dem Hulahup-Reifen kann sie perfekt umgehen. Die beiden sind jetzt bei Düsseldorf Zuhause und besuchen am Osterwochenende die Großeltern.

Torsten Richter, der das Geschehen am Mikrofon steuert, freut sich über die zahlreichen  Gäste: „Schön, dass das so angenommen wird.  Man sieht, dass es sich lohnt, wenn sich viele zusammentun und etwas organisieren.  Im Mai werden wir den sozialen Trödelmarkt durchführen, und da werden wir alle Mitstreiter wieder sehen. Auch die Vorbereitungen des Ortsbeirates für das Nikolausfest haben schon begonnen“, sagt er.

 Buntes Treiben im Drebkauer Roseneck: Das Familien-Osterfest, zu dem der Ortsbeirat und Vereine locken, hat Spaß gemacht. Auch das Waleien von Ostereiern hat in Drebkau Tradition.
Buntes Treiben im Drebkauer Roseneck: Das Familien-Osterfest, zu dem der Ortsbeirat und Vereine locken, hat Spaß gemacht. Auch das Waleien von Ostereiern hat in Drebkau Tradition. FOTO: Marion Hirche