Das Feuer ist kurz vor 3 Uhr in einer Scheune im kleinen Drebkauer Ortsteil Auras ausgebrochen. Da sich die Scheune bereits im Vollbrand befand, hat die Leitstelle Lausitz sämtliche Wehren des Amtes Drebkau alarmiert, wie es auf RUNDSCHAU-Nachfrage hieß.

Aufgrund einer nicht einfachen Löschwasser-Versorgung vor Ort, mussten drei zusätzliche Tanker der Feuerwehr zum Einsatz beordert werden. Diese kamen aus Cottbus, Welzow und Neupetershain. Dadurch konnte ein Übergreifen des Feuers auf ein benachbartes Wohngebäude verhindert werden.

Gegen 4.30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, sodass gegen 6.30 Uhr nur noch sechs Fahrzeug-Besatzungen der Feuerwehr mit Restlöscharbeiten beschäftigt waren.

In der Scheune hatten sich nach Polizeiangaben neben Stroh auch zwei ältere Autos befunden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist noch unklar. Am Vormittag werden Brandursachen-Ermittler der Polizei die abgebrannte Scheune untersuchen.