| 02:35 Uhr

Große Ehre für Roland Kaiser in der Oberkirche

Cottbus. Der Sänger Roland Kaiser wird am 14. Januar in Cottbus mit dem Albert-Schweitzer-Preis der Kinderdörfer ausgezeichnet. Peggy Kompalla

Die Ehrung erhält er für sein herausragendes Engagement für sozial benachteiligte Menschen. Darüber informiert Kai Noack vom Familienwerk. Die Preisverleihung findet in der Oberkirche St. Nikolai statt. Dazu gibt es ein Geburtstags-Orgelkonzert, denn am 14. Januar 1875 wurde der berühmte Urwald-Arzt und Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer geboren. "Er liebte Orgelmusik und insbesondere das Werk von Johann Sebastian Bach", berichtet Noack. Deshalb freut es das Familienwerk, dass diese besondere Geburtstagsfeier in der Oberkirche stattfindet. Kantor Peter Wingrich wird Schweitzers Lieblingsstücke spielen. "Das wird ein tolles Orgelkonzert für die Cottbuser. Wir hoffen, dass die Kirche richtig voll wird." Nicht ohne Grund findet die Ehrung für Roland Kaiser in Cottbus statt, ist der Sänger der Region doch seit Jahren verbunden. Er ist nicht nur Botschafter der Kinderdörfer, sondern auch Schirmherr der Cottbuser Tafel. Sozialarbeiter Kai Noack kennt Roland Kaiser seit Jahren und schätzt seinen selbstlosen Einsatz, frei von jeder Eitelkeit. "Er besucht fernab von Kameras jedes Jahr die Tafel in Cottbus, um mit den Ehrenamtlichen und den Bedürftigen zu sprechen", berichtet Kai Noack.

Preisverleihung mit Orgelkonzert am 14. Januar um 18 Uhr in der Oberkirche. Der Eintritt ist frei.