ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:13 Uhr

Konflikt um Grundstücke
Groß Gaglow sucht Hilfe bei Minister Seehofer

Cottbus. Der Ortsbeirat von Groß Gaglow bittet Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) um Hilfe in einem Konflikt. Die Jewish Claims Conferenz fordert die Rückgabe der von den Nationalsozialisten enteigneten Grundstücke, während die heutigen Besitzer auf ihrem Eigentum bestehen.

Ortsvorsteher Dieter Schulz (AUB) appelliert in einem Brief an den Minister, „sich dieses Problems noch einmal ernsthaft anzunehmen, da das Vertrauen in das zuständige Bundesamt stark geschwunden“ sei. Gegen jede Rück­übertragung werde sich der Ortsbeirat ebenso wie die weiteren 1400 Einwohner des Ortsteils zur Wehr setzen, auch „mit landesweiten und bundesweiten Aktionen“, wie Dieter Schulz mitteilt. „Viele Betroffene sind bereits über 80 Jahre alt“, gibt er zu bedenken. Angesichts des schwelenden Konflikts seien sie „nervlich am Ende und gesundheitlich auf Grund dieser Belastungen stark angegriffen“.