ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:45 Uhr

Jugendkultur
Glad-House will sich stärker öffnen

Cottbus. Marianne Materna, Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt, hat eine positive Bilanz der letzten Jugendkonferenz im Stadthaus gezogen und dabei besonders einige konkrete Ergebnisse gelobt. So habe es gute Gespräche mit der Leiterin im Glad-House über eine stärkere Öffnung der Einrichtung für Kinder und Jugendliche gegeben.

Marianne Materna: „Es ist ein großer Wunsch von uns, dass es dort mehr Möglichkeiten für die Nutzung der Räumlichkeiten gibt, etwa für Workshops oder Ausstellungen.“