| 02:46 Uhr

Getanzte Malerei im Großen Haus

Szenenfoto aus "Picasso!" mit René Klötzer und Sara Peña.
Szenenfoto aus "Picasso!" mit René Klötzer und Sara Peña. FOTO: Marlies Kross
Cottbus. Das Ballett des Staatstheaters Cottbus zeigt am Samstag, 4. März, 19.30 Uhr, im Großen Haus Lode Devos' "Picasso!". pm/asi

Von der Literatur zur Malerei, vom ewig Jungen zum unerschöpflich Kreativen: Nach "Das Bildnis des Dorian Gray" zaubert Lode Devos ein weiteres bewegendes Ballett, diesmal über einen der größten Künstler des 20. Jahrhunderts - Pablo Picasso. Der Belgische Choreograf setzt das vielfältige Schaffen eines Malers, der nach künstlerischer Befreiung strebte, in tänzerische Bewegung um, die durch das mit Hans-Holger Schmidt gestaltete Bühnenbild und die Kostüme von Anne-Frederique Hoingne zu einem gewaltigen Bildwerk wird.

Die neun Tänzer (Greta Dato, Sara Peña, Denise Ruddock, Venira Welijan, René Klötzer, Niko Ilias König, Stefan Kulhawec, Joe Monaghan und Jason Sabrou) verdeutlichen mit ihrer Bewegung Lode Devos' emotionsgeladene Faszination für Picassos Malerei und lassen den Funken der Begeisterung für den Künstler auf das Publikum überspringen.

Ticketverkauf: Karten sind erhältlich im Besucherservice, Ticket Telefon 0355 78242424, an der Abendkasse sowie online unter www.staatstheater-cottbus.de