ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:16 Uhr

LR vor Ort
Ostseeträume und Geduld

 Denis Kettlitz vom Ostsee-Förderverein (2.v.r.),  Birgit Schroeckh (2.v.l.),  Ingolf Arnold (l.) von der Leag sowie Ostseemanager Stefan Korb (r) im Gespräch zum Cottbuser Ostsee. LR-Chefredakteur Oliver Haustein-Teßmer moderiert die Runde.
Denis Kettlitz vom Ostsee-Förderverein (2.v.r.), Birgit Schroeckh (2.v.l.), Ingolf Arnold (l.) von der Leag sowie Ostseemanager Stefan Korb (r) im Gespräch zum Cottbuser Ostsee. LR-Chefredakteur Oliver Haustein-Teßmer moderiert die Runde. FOTO: Michael Helbig
Cottbus. Eine muntere Diskussion rund um den Ostsee hat sich am Donnerstagabend bei LR vor Ort im Familienhaus entwickelt. Rund 70 Besucher bewiesen ihre Neugier, aber auch ihre Ungeduld. Sie wollen möglichst schnell um den See radeln, baden gehen und segeln.

Doch das wird dauern, bremsen die Planer. Sie stehen vor mehreren Herausforderungen, muss doch die Stadt hin zum Ostsee wachsen und mit ihr die Infrastruktur. Das wird nicht nur für Merzdorf, sondern auch für Sandow viele Veränderungen bringen. Die RUNDSCHAU hatte folgende Gesprächspartner eingeladen: Denis Kettlitz vom Ostsee-Förderverein, Birgit Schroeckh und Ingolf Arnold vom Bergbauunternehmen Leag sowie Ostseemanager Stefan Korb. Die ausführliche Diskussion lesen Sie am Samstag in der RUNDSCHAU.⇥Foto: Michael Helbig

(pk)