ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Gesetz gegen Fortschritt

Sie dürfen heiraten aber immer noch kein Blut spenden. Die Gesetzmäßigkeiten und die schwammige Terminologie in den Fragebögen sind nicht nur veraltet sondern hochgradig diskriminierend.

Mit Sicherheitsvorkehrung hat das nichts zu tun, sondern nur mit Nachlässigkeit und Ignoranz. Es ist beschämend, dass deutsche Blutspendeinstitute einem Heterosexuellen mit ständig wechselnden Sexualkontakten immer noch mehr Vertrauen entgegenbringen, als einem Mann, der in einer festen gleichgeschlechtlichen Partnerschaft lebt, denn in den Einzelgesprächen mit dem Arzt wird nur bei heterosexuellen Spendern zwischen geschütztem und ungeschütztem Verkehr unterschieden. Lieber eine gesamte soziale Gruppe von vornherein ausschließen als jeden Einzelnen mit den neuen Tests induviduell zu prüfen. Das spart Zeit und vor allem Geld!