| 02:34 Uhr

Geschichten für Kinder

Cottbus. Der 22. Cottbuser Bücherfrühling soll auch Kindern Lust auf Literatur machen. Von den 31 Veranstaltungen bis zum 19. Juni sind elf besonders für sie geeignet. Bereits am Mittwoch, 19. März, zeigt Lena Dickmann ihre Illustrationen zum Buch "Die Sommersprosse". Annett Igel-Allzeit

Wohin ist die Sommersprosse verschwunden? Kariertes und Gestreiftes hängt auf der Wäscheleine. Im Pünktchen-Kleid hüpft Tilli mit Tim über die Wiese. In den Collagen, die Lena Dickmann für die Kindergeschichte "Die Sommersprosse" von Thomas J. Hauck schuf, gibt es viel zu entdecken. Die dreidimensionalen Illustrationen hängen ab Mittwoch im Lesecafé der Stadt- und Regionalbibliothek.

In den Weltraum geht es am 25. März, 10 Uhr, in der Bibliothek. Gerd Thiele, Leiter des Cottbuser Planetariums wird Kindern ab 11 Jahre erläutern, warum die Internationale Raumstation ISS, die in 400 Kilometern Höhe um die Erde kreist, nicht herunterfällt.

Cottbus will Stefanie Schiemenz mit den Kindern ab Klasse 4 entdecken. Und dabei geht sie weit zurück bis zu den ersten Ansiedlungen. Auch Menschen, die viel für Cottbus getan haben, stellt sie den Kindern vor.

Mit dem liebsten Seeungeheuer der Welt kommt Thomas J. Hauck, Schauspieler, Filmemacher und Schriftsteller ("Die Sommersprosse") am 14. April, 10 Uhr, in die Bibliothek.

Das Ferien-Lese-Abenteuer für Kinder ab 6 Jahre läuft vom 22. bis 24. April jeweils ab 9 Uhr in der Stadt- und Regionalbibliothek. Mit Bilderbuchkino, Kniebuch und Geschichten will die Bibo Lust auf Bücher machen.

In die Zeit Friedrichs des Großen holen Caroline Flueh und Hans-Jochen Roehrig am 5. Mai, 10 Uhr, in der Bibliothek Kinder ab Klasse 5. Konkret geht es um ein Potsdamer Waisenhaus im 18. Jahrhundert.

Boris Pfeiffer, Autor der Fälle der "???-Kids", kommt am 8. Mai, 10 Uhr, in die Buchhandlung Hugendubel. Er bringt seine neuste Detektivreihe "Unsichtbar und trotzdem da!" mit.

Mit dem Buch "Lebe wohl, kleiner Dachs" von Susan Varley versucht die Trauerbegleiterin Anja Gehrke-Huy, sich mit Kindern am 15. Mai, 10 Uhr, in der Bibo dem Thema Tod zu nähern.

Die Geschichte von den drei Schweinchen, die der Wolf überrascht, hat das Figurentheater Himmelblau neu erarbeitet: Es spielen am 17. Mai ab 10.30 Uhr Martina, Momo und Musa Kohlschmidt in der Stadt- und Regionalbibliothek.

Wellensittich Harry steht in der Bibliothek am 22. Mai, 10 Uhr, im Mittelpunkt. Er spaziert stets über die Tastatur der Schriftstellerin Birgit Richter, was sie auf die Idee brachte, ihn mal plaudern zu lassen.

Die Vorleseaktion mit Cottbuser Prominenten zum Welttag des Buches (23. April) erleben die Viert- und Fünftklässler bereits am 14. April. Gelesen und diskutiert wird diesmal "Die Jagd nach dem Leuchtkristall" von Thilo Petry-Lassak.

Plätze für Veranstaltungen in der Stadt- und Regionalbibliothek können geordert werden unter Tel. 0355 3806024.